HHLA’s Verzicht nicht vorhanden?

Mit ein bisschen Recherchen haben wir festgestellt, dass HHLA nicht mal die Verzichtserklärung direkt einhält und außerdem es auch als Mehrheitseigner vom UNIKAI keinen Transportverzicht durchsetzt. Dazu ging heute folgende Pressemitteilung von ContrAtom heraus: Was ist mit dem Verzicht auf Kernbrennstofftransporte? – HHLA führte nach Verzicht Kernbrennstofftransport durch – UNIKAI nicht von der Verzichtserklärung betroffen… HHLA’s Verzicht nicht vorhanden? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Verzicht auf Atomtransporte im Hamburger Hafen? Vor allem heiße Luft!

In Hamburg wird seit längerem über Atomtransporte diskutiert. Die Grünen meinen, mit einem freiwilligen Verzicht von Hafenunternehmen weiter zu kommen. Hapag-Lloyd und die HHLA wollen jetzt auf Kernbrennstofftransporte verzichten. Da das praktisch kaum reale Auswirkungen hat (Analyse der Auswirkungen bei urantransport.de), reagierten Robin Wood und ContrAtom mit der folgenden gemeinsamen Pressemitteilung:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Kletteraktion am Münsteraner Hauptbahnhof – Urantransporte stoppen

Seit 10 Uhr findet am Münsteraner Hauptbahnhof eine Kletteraktion als gemeinsame Aktion von unabhängigen Aktivist*innen und der Gruppe Sofortiger Atomausstieg (SofA) Münster statt. An den Säulen des Haupteingangs wurden Transparente wie „Urantransporte stoppen“ aufgehängt und es werden Flyer verteilt. Die Atomkraftgegner*innen wollen damit auf die Urantransporte aufmerksam machen, die monatlich auch durch den Münsteraner Hauptbahnhof… Kletteraktion am Münsteraner Hauptbahnhof – Urantransporte stoppen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Castortransporte auf dem Neckar stoppen – Soliaktion in Döbeln

Im sächsischen Döbeln haben am vergangenen Freitag rund ein Dutzend Menschen aus Indien, Australien, Frankreich, Japan, Schweden, der Türkei und Deutschland gegen die bevorstehenden Castortransporte auf dem Neckar protestiert. Mit gebastelten Schiffen zogen sie durch die Stadt und hinterließen auf der Mulde und den Brunnen der Stadt Anti-Atom-Botschaften in über 10 verschiedenen Sprachen. Mit einem… Castortransporte auf dem Neckar stoppen – Soliaktion in Döbeln weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Kletteraktion am Neckar gegen Castortransport

Mit einer Kletteraktion am Wehr in Horkheim (Heilbronn) blockierten zwei Aktivist_innen von Contratom am 28.6.2017 den Neckar und damit die Strecke des Castortransportes von Obrigheim nach Neckarwestheim. Sie spannten dort zwei Transparente „Atommüll verhindern bevor er entsteht“ und „Castor stoppen“. Sie wurden nach mehreren Stunden von einem Sondereinsatzkommando der Polizei geräumt. „Diese Transporte sind unsinnig… Kletteraktion am Neckar gegen Castortransport weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Floßtour gegen Urantransporte

Unter dem Motto „Mal richtig abschalten – Atomtransporte stoppen“ findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne gegen Atomtransporte vom 9. bis zum 26. Juni 2017 eine Floßtour auf Mosel und Rhein von Trier bis Köln statt. Die Bahnstrecke Köln-Trier, die zum großen Teil parallel zu Mosel und Rhein verläuft, ist die Strecke auf der bereits häufiger… Floßtour gegen Urantransporte weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Anti-Atom-Aktivistin in Haft wegen Uranzugblockade

Am Donnerstag hat die ContrAtom-Aktivistin Hanna eine mehrwöchige Haft in Hildesheim angetreten. Weil sie sich weigert, eine wegen einer Ankettaktion gegen sie verhängte Strafe von 1650 Euro zu zahlen ist die Aktivstin nun in Haft. Hintergrund ist die Blockade eines Transportes mit abgereichertem Uranhexafluorid 2012 auf der Bahnstrecke zwischen der Urananreicherungsanlage in Gronau und Münster.… Anti-Atom-Aktivistin in Haft wegen Uranzugblockade weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Fukushima-Jahrestag: Wir schließen das AKW Brokdorf

Heute früh nehmen Aktivist*innen von ContrAtom, Robin Wood und der BI Kiel gegen Atomanlagen die Schließung des Atomkraftwerks Brokdorf selbst in die Hand. Seit den frühen Morgenstunden sind die beiden Einfahrten des AKW nicht mehr passierbar. Die Aktivist*innen fordern anlässlich des Fukushima-Jahrestages die sofortige Schließung aller Atomanlagen weltweit.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Soli-Faxaktion gegen Repression gegen Kohle- und Atomkraftgegner_innen

Im Dezember wurde ein Urteil gegen zwei Atomkraftgegner*innen rechtskräftig, die sich 2012 angekettet hatten um einen Uranzug im Münsterland zu stoppen. Das Urteil ist mit 110 und 90 Tagessätzen unüblich hoch. Trotzdem wollen wir nicht jammern, sondern dafür sorgen, dass nicht noch mehr Menschen im Kampf um eine lebenswertere Welt von Gerichten abgeurteilt werden oder… Soli-Faxaktion gegen Repression gegen Kohle- und Atomkraftgegner_innen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Frühjahrskonferenz 2017

Bis vor einigen Jahren gab es noch regelmäßig Frühlings- oder Herbstkonferenzen, bei denen sich Aktive aus verschiedenen Spektren und Gruppen der Anti-Atom-Bewegung trafen und inhaltlich austauschten. Viele vermissen das. Gut funktionierende Vernetzungen gibt es gerade nur bei einzelnen Themenschwerpunkten zum Beispiel mit den Atommüllkonferenzen oder der Vernetzung zu Atomtransporten. Das finden wir nicht schlecht, würden… Frühjahrskonferenz 2017 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

Wir über uns

Viele von denen, die unter dem Namen contratom in der Vergangenheit aktiv waren haben auch ohne diesen Namen weiter Anti-Atom-Arbeit gemacht. Ende 2016 haben wir uns entschieden für einen Teil unserer Aktivitäten wieder den Namen contratom und die dazugehörige Homepage zu nutzen. Die Nachrichtenauswertung sowie aktuelle Anti-Atom Infos finden sich weiterhin bei ausgestrahlt, diese Homepage… Wir über uns weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Startseite

contrAtom-Infobereich jetzt bei .ausgestrahlt

Meine aktuellen Infos nun hier: Beiträge: ausgestrahlt.de/blog Nachrichtenauswertung auf www.ausgestrahlt.de zum Abo des Atomradars Die täglichen Infos sind kostenlos und werden über Spenden finanziert! Liebe LeserInnen, viele Jahre habe ich diese Webseite aufgebaut, teilweise mit großer Unterstützung durch andere. Durch die Mitarbeit vieler Menschen und der finanziellen Unterstützung über die Bewegungsstiftung konnte ich über zweitausend… contrAtom-Infobereich jetzt bei .ausgestrahlt weiterlesen

Verpuffung in Castor-Firma Siempelkamp in Krefeld

Die Firma Siempelkamp ist bekannt für die Herstellung von Behälter zum Transport und Lagerung von Atommüll. Außerdem werden aber auf ihrem Betriebsgelände in Krefeld (Nordrhein-Westfalen) strahlende Abfälle verarbeitet. Am Freitag gab es dort eine Verpuffung.

Bundesregierung will Urenco-Verkauf ermöglichen: Urananreicherung stilllegen statt verkaufen!

Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung vom Wochenende zum Verkauf des Urananreicherers Urenco sind Anti-Atomkraft-Initiativen und der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) äußerst alarmiert: Offensichtlich arbeitet die Bundesregierung hinter den Kulissen daran, für den womöglich brisantesten Wirtschaftsdeal in der Geschichte der Bundesrepublik einen Rechtsrahmen zu schaffen.