Berlin

Anti-Atom-Bündnis in Berlin und Potsdam fordert: Abschaltung des Forschungsreaktors

Entgegen ihrer Verpflichtung den Senat, das Parlament und die Berliner Bevölkerung rechtzeitig und umfassend über die Vorkommnisse in Berlins Atomforschungsreaktor BER II in Berlin-Wannsee zu informieren, bedurfte es einer hartnäckigen Recherche einer Berliner Tageszeitung, dass der Berliner Senat Akten herausrückt, aus denen klar hervorgeht, dass es im November letzten Jahres zu einem erheblichen Störfall im Atomforschungsreaktor kam. Weiterlesen

Terror-Ziel Berlin: Versuchsreaktor Berlin-Wannsee

Der Versuchsreaktor Berlin/Wannsee des Helmholtz-Zentrums Berlin ist ein eklatantes Sicherheitsrisiko für die Berliner Öffentlichkeit. Ein schwerwiegender atomarer Unfall mit 10 Megawatt wird laut einer Studie des Betreibers innerhalb von 20 Minuten Radioaktivität von 72.000 Terabecquerel freisetzen. Weiterlesen

Neue Atomtransporte nach Ahaus aus Berlin, Mainz und München

Am 02.05.2013 hat die Betreiberfirma des Zwischenlager Ahaus bekanntgegeben, dass neue Verträge zwischen den Betreibern der Forschungsreaktoren München (M), Berlin (B) und Mainz (MZ) geschlossen wurden. Transportiert werden sollen hochradioaktive Brennelemente in „geringen Mengen“. Weiterlesen

Auch Forschungsreaktoren sind unsicher

Erstmals sind Forschungsreaktoren einem Stresstest unterzogen worden. Das Ergebnis: auch Deutschlands  „kleine“ Meiler sind nicht sicher. Abhilfe sollen neue Notfallbücher schaffen – doch gegen den Absturz eines Flugzeuges auf die Forschungseinrichtungen inmitten von Großstädten wird das kaum helfen. Atomkraftgegner fordern die Stilllegung der alten Reaktoren. Weiterlesen

Berliner Forschungsreaktor wieder in Betrieb

Vor Abschluss der „ergebnisoffenen Prüfung“ durch das Abgeordnetenhaus Berlin und trotz enormer Sicherheitsbedenken, die von Sachverständigen in bisher zwei Ausschuss-Sitzungen des AGH vorgetragen wurden, ist der Forschungsreaktor des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB), am Mittwoch, den 28.03.2012 wieder in Betrieb genommen worden. Weiterlesen

Berlin: Atomreaktor Wannsee dichtmachen! Kundgebung am 03. März

Mit einer Kundgebung in Berlin soll am 03. März auf die Gefahren des Forschungsreaktors im Hahn-Meier-Institut aufmerksam gemacht werden. Auf dem Mexikoplatz und am Rathaus Babelsberg finden Proteste statt, die die Evakuierungszone bei einer möglichen Kernschmelze markieren, denn bei einem schweren Unfall würde kein Mensch ohne radioaktiven Check hier herauskommen. Weiterlesen

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“

Artikel-Archiv