Drastische Ausweitung des Katastrophenschutz bei Atomkatastrophen gefordert

Im Vorfeld der Innenministerkonferenz der Länder, die Anfang Dezember in Osnabrück stattfindet, haben Bürgerinitiativen und Verbände eine drastische Ausweitung des Katastrophenschutzes vor Reaktorkatastrophen gefordert. In einem bundesweiten Großversuch hatten die Initiatoren bereits am Samstag an 6 Atomkraftwerken und dem Forschungsreaktor in Berlin-Wannsee jeweils 500 Luftballons starten lassen, deren Fundorte jetzt auf einer gemeinsamen Karte registriert… Drastische Ausweitung des Katastrophenschutz bei Atomkatastrophen gefordert weiterlesen

Terror-Ziel Berlin: Versuchsreaktor Berlin-Wannsee

Der Versuchsreaktor Berlin/Wannsee des Helmholtz-Zentrums Berlin ist ein eklatantes Sicherheitsrisiko für die Berliner Öffentlichkeit. Ein schwerwiegender atomarer Unfall mit 10 Megawatt wird laut einer Studie des Betreibers innerhalb von 20 Minuten Radioaktivität von 72.000 Terabecquerel freisetzen.

Pass bloß auf am 16. November!

Am 16.11.2013 um 5 vor 12 Uhr lassen AtomkraftgegnerInnen an sechs Atomkraftwerken in Deutschland Luftballone aufsteigen. Mit dieser Aktion soll untersucht werden, wie sich radioaktive Stoffe bei einer großen Reaktorkatastrophe ausbreiten würden.

Aufruf zur Demo am 30.11. in Berlin: Energiewende beschleunigen – Atomausstieg sofort!

Bundesweite Großdemo am Samstag, 30. November, in Berlin – Wir sind dabei! Viele Menschen wollen nicht tatenlos zusehen, wie die Energiewende ausgebremst und schlechtgeredet wird. Statt wirklich konsequent den Ausbau der Erneuerbaren Energien voranzutreiben, setzen Regierung und Wirtschaft weiterhin auf Atom und Kohle. Statt die Atomkraftwerke sofort stillzulegen, torpedieren die Energiekonzerne die Energiewende.

Ja zum Rückkauf der Berliner Stromnetze!

ROBIN WOOD ruft alle BerlinerInnen dazu auf, beim Volksentscheid am kommenden Sonntag mit „Ja“ für den Rückkauf der Stromnetze und den Aufbau eines berlineigenen Stadtwerks zu stimmen. Mit Aktivitäten wie „Gruß aus Berlin“-Postkarten und der Online-Aktion „Tschüss-Vattenfall“ unterstützt die Umweltorganisation die Initiative des „Berliner Energietisches“.

„Hans guck‘ in die Luft“ – Bundesweite Anti-Atom-Aktion am 16. November

Die nächste bundesweite Anti-Atom-Aktion beginnt am 16. November, dauert mehrere Tage und Du kannst mitmachen, indem Du (fast) alles genauso machst wie immer. Am 16. November sollen an den Atomkraftwerken in Deutschland Luftballons aufsteigen. Sie werden sich entsprechend der Wetterlage auf dem gleichen Weg ausbreiten, wie Radionuklide nach einer Reaktorkatastrophe.

Email-Protest: Kein Cent für Atomprojekte

Die Europäische Union bereitet derzeit einen zukunftsweisenden Bericht über staatliche Subventionen im europäischen Energiemarkt vor. Im aktuellen Entwurf sind Zahlen zu geleisteten Förderung in der Stromversorgung- aufgelistet nach Energieträgern Atom, Fossil und Erneuerbare- gegenüber dem vorhergehenden Entwurf entfernt worden – damit werden die staatlichen Subvention von Atomkraftwerken bewusst verschleiert. Mit einem neuen Protestaufruf wollen Atomkraftgegner… Email-Protest: Kein Cent für Atomprojekte weiterlesen

Atomic Threats In The Baltic Sea Region: Neue Initiative will Anti-Atom-Kämpfe unterstützen

Eine neue Initiative wurde von Anti-Atom-Gruppen und -Aktivist*innen aus dem Ostseeraum gestartet, um die Kaempfe gegen neue Atomkraft-Plaene zu unterstuetzen und die Anti-Atom-Bewegungen rund um die Ostsee zu staerken: das „Atomic Threats In The Baltic Sea Region“-Projekt. Die Ostsee ist aufgrund des geringen Wasseraustauschs mit dem Atlantik eines der am meisten radioaktiv belasteten Meere der… Atomic Threats In The Baltic Sea Region: Neue Initiative will Anti-Atom-Kämpfe unterstützen weiterlesen

Heisser Herbst in Berlin: Für einen schnelleren Atomausstieg!

Union und SPD werden aller Voraussicht nach in der Woche vom 21. bis 27. Oktober ihre Koalitionsverhandlungen beginnen und die Weichen stellen für die Energiepolitik der nächsten vier Jahre: Wird weiter an Kohle und Atom festgehalten und somit die Energiewende ausgebremst oder werden die Erneuerbaren Energien konsequent und dezentral ausgebaut. Atomkraftgegner mobilisieren Proteste für einen… Heisser Herbst in Berlin: Für einen schnelleren Atomausstieg! weiterlesen