Braunschweig: Protestanhänger gegen Eckert & Ziegler

Mit einem Demo- Zug durch den Ort Wenden und vorbei an dem jährlichen Volksfest bis hin zu den Atomfirmen in Braunschweig-Thune wurde der neue BISS-Plakatanhänger bereits am letzten Sonntag an seinen neuen Standort gebracht. Dort sorgt er künftig für sichtbaren Protest gegen die dortigen Atomfirmen.

An dem Standort sind die Unternehmen GE Healthcare Buchler und Eckert & Ziegler zu Hause. Die „BISS Braunschweig“ passt auf und arbeitet gegen eine Erweiterung dieses falschen Standortes. Zuletzt hatte die Initiative damit begonnen, regelmäßig Messwerte der Radioaktivtät ins Internet zu stellen.

  • Duisburg & Braunschweig: Atommüllfirmen in der Defensive
    19. Dezember 2013 – Die Braunschweiger Firma Eckert & Ziegler will ihr Kompetenzzentrum für die Entsorgung von Strahlenmüll schließen. In Duisburg macht die GNS ihren Standort, an dem Atommüll verarbeitet wird, dicht. An beiden Standorten protestieren immer wieder Atomkraftgegner.
  • Nuklearfirma darf in Braunschweig bauen
    12. September 2013 – In Braunschweig-Thune könnten bald Abfälle aus dem Atommüll-Endlager Asse bei Wolfenbüttel entsorgt werden. Die Stadt hatte versucht, die Pläne zu verhindern und unterlag nun vor Gericht. Bereits am kommenden Wochenende wollen Atomkraftgegner mit einer Menschenkette ein klares Zeichen gegen die Atompläne setzen.

Quelle (Auszug): biss-braunschweig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv