Zeig die Sonne mit picbadges!

Am 9. März werden Tausende Menschen in Grohnde, Gronau und Grundremmingen auf die Straße gehen, um sich mit den Opfern der Atomunfälle in Japan solidarisch zu zeigen, um gegen die Atomkraft zu protestieren und sich für 100% erneuerbare Energien stark zu machen. Unterstütze die Demonstrationen, indem du deinem Profilbild den Anti-Atom-Button hinzufügst!

In Fukushima sind die verunglückten Reaktoren noch nicht kalt, da wird in Deutschland schon wieder am Atomausstieg gerüttelt. Die Minister Altmaier und Rösler setzen alles daran, die Energiewende zu bremsen – und Arbeitgeberpräsident Hundt fordert sogar schon die nächste Laufzeitverlängerung.

Das alles zeigt: Der Kampf gegen die Atomkraft ist erst zu Ende, wenn wir unsere Energieversorgung zu 100% auf erneuerbare Energien umgestellt haben.

  • Jetzt die Sonne zeigen!
    Vor mehr als einem Jahr wurde in Deutschland der zweite “Atomausstieg” beschlossen, doch neun AKW sollen teilweise noch mehr als zehn Jahre laufen. Die Urananreicherungsanlage in Gronau wird ausgebaut, um die Endlagerung von Atommüll findet eine Scheindebatte um Alternativen zu Gorleben statt, immer wieder passieren Störfälle, Deutschland will AKW im Ausland finanzieren und fast täglich rollen gefährliche Atomtransporte durch das Land. Die Debatte um eine Laufzeitverlängerung der neun AKW ist entbrannt. Es ist wieder an der Zeit, die Anti-Atom-Sonne zu zeigen. Wir wollen einen schnelleren, umfassenden und ernst gemeinten Atomausstieg. Sofort! Machst Du mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv