Demonstration gegen Atomforum

Gestern protestierten 300 Atomkraftgegner gegen die „Jahrestagung Kerntechnik“ in Stuttgart. Das Atomforum sprach sich erneut für ein Atommüllendlager in Gorleben aus.

Begleitet wurde der Auftakt der weltgrößten Versammlung der Atomlobby von einem bunten Protest von etwa 200 bis 300 Aktivisten. Im Rahmen der Protestaktionen kam es vor der Halle zu vereinzelten Blockadeaktionen.

Das Atomforum forderte erneut, dass Gorleben Endlager für hochradioaktiven Atommüll werden. Atomkraftgegner weisen diese Forderung zurück: Wer heute noch ohne Zweifel an Gorleben festhalte, dem gehört ein Maulkorb verpasst!

  • In Gorleben technisch alles OK? Das Atomforum lügt!
    24. April 2012 – Es gäbe keine technischen Probleme in dem Salzstock, man befände sich auf der Zielgraden zu einem Atommüllendlager, meint Atomlobby-Chef Güldner. Dem Lobbyverbund der deutschen Atomindustrie muss nach den letzten Äußerungen zu Gorleben die Legitimation entzogen werden, fordern Atomkraftgegner. Maulkorb für das Atomforum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv