Import

Greenpeace stellt Studie vor: Deutschland braucht keinen ausländischen Atomstrom

Nach der Abschaltung von acht Atomkraftwerken im März 2011 sind die Importe von Atomstrom in Deutschland nicht angestiegen. Zu diesem Schluss kommt eine heute veröffentlichte Studie des Öko-Instituts im Auftrag von Greenpeace. Die Studie widerlegt damit die oft vorgebrachte Behauptung, der Atomausstieg in Deutschland würde durch mehr Atomkraftimporte konterkariert. Weiterlesen

Tschechien will Atomstrom-Leitungen kappen

Wegen der Energiewende in Deutschland droht nun das Nachbarland Tschechien, die Stromleitungen über die Grenze zu kappen. Atomkraftgegner begrüßen diese Drohung, denn in Tschechien laufen hochumstrittene Atomkraftwerke, es sollen sogar neue Meiler gebaut werden. Weiterlesen

Feuer in französischen AKW – Deutschland muss Atomstromimporte verbieten!

Erneut hat es in einem französischen Atomkraftwerk einen Zwischenfall gegeben: Das AKW Penly im Nordwesten des Landes wurde abgeschaltet, nachdem sich Öl einer Kühlwasserpumpe entzündet hatte. Zudem ist radioaktives Wasser aus dem Kühlkreislauf ausgelaufen. Atomkraftgegner fordern die deutsche Regierung auf, den Druck auf die Stilllegung der AKW zu erhöhen: Der Import des teueren Atomstroms muss verboten werden. Weiterlesen

Der große Irrtum: Kein billiger Atomstrom aus Frankreich

Die Strompreise in Deutschland sind trotz des Atomausstiegs vor einem Jahr derzeit deutlich niedriger als im vermeintlich preiswerten Atomkraftwerksland Frankreich. Atomkraftgegner fordern einen Importverbot für Atomstrom und weitere Anstrengungen für die Energiewende. Unter bestimmten Bedingungen sinkt der Preis für Strom an der Börse dank der Erneuerbaren Energien heute schon auf Null. Weiterlesen

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“

Artikel-Archiv