Tschechien: Kompletter Ausfall des AKW Temelin

Im tschechischen Atomkraftwerk Temelin sind derzeit beide umstrittene Blöcke vom Netz. Wegen einer Panne war Ende letzter Woche Block 2 unplanmäßig vom Netz gegangen.

AKW Temelin / Tschechien; Bild: google

AKW Temelin / Tschechien; Bild: google

Block 1 am Standort befindet sich derzeit wegen Wartungsarbeiten seit zwei Wochen vom Netz. Nachdem nun auch Block 2 abgeschaltet wurde, liefert das AKW seit letztem Donnerstag gar keinen Strom mehr. Die Ursache der Panne in Block 2 ist „noch unklar“, berichtet das „Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien“. Betroffen sei eine von zwei Wasserpumpen im nicht atomaren Teil des Kraftwerks.

Das AKW ist mit über 10 Jahren Betriebszeit vergleichsweise jung, trotzdem kommt es immer wieder zu Pannen. Erst im Mai 2014 war bei der Überprüfung eines Reservesystems 150 Liter leicht radioaktives Wasser ausgetreten.

  • Aus für Reaktorneubau im tschechischen Temelín
    10. April 2014 – Die umstittenen Ausbaupläne des tschechischen Atomkraftwerks Temelin sind vorerst vom Tisch. Der Staat will den Bau nicht mit einem garantierten Abnahmepreise für Atomstrom subventionieren. Ein Etappensieg, freuen sich Atomkraftgegner.

Quelle (Auszug): iwr.de, 14.7.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv