Doku: Atomtransporte über den Rostocker Seehafen

Mehrmals im Jahr werden atomare Güter, hauptsächlich Unranhexaflourid, über den Rostocker Hafen transportiert. In Zeiten der Energiewende, des Atomausstiegs, zeigt eine filmische Dokumentation, wie Menschen aus Rostock und anderen Städten mit solchen Transporten umgehen.

Dazu haben AtomkraftgegnerInnen Bürger aus Rostock und Expert_innen befragt und dies in einer kurzen Doku mit dem Titel „You can be shure…“ zusammengetragen:

httpv://www.youtube.com/watch?v=oUATFjIHV9M

  • Gegen Atomtransporte: Appell an Stena Line
    11. August 2012 – Atomkraftgegner appellieren an eines der größten Fährunternehmen der Welt: Unterstützen Sie die Energiewende durch den Verzicht auf die Beförderung radioaktiven Materials auf Ihren Schiffen. Denn die Transporte sorgen dafür, dass die Atomkraftwerke weiterlaufen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv