Kein Geld für alte Reaktoren!

Die Ukraine will von der EU bis zu 600 Mio Euro für Aufrüstungen von 15 Atomreaktoren, um diese 20 Jahre länger laufen zu lassen und den Strom in die EU zu exportieren. Keine gute Idee meinen Atomkraftgegner und rufen zu einer Protestaktion auf.

Aufgrund zahlreicher Proteste wurde die Entscheidung über die Kredite auf Ende November verschoben. Urgewald ruft dazu auf, jetzt gegen das EU-Geld für Laufzeitverlängerungen zu protestieren. Mit einer Mail soll sich an an das deutsche Mitglied im Verwaltungsrat der Osteuropabank, Herrn Joachim Steffens gewendet werden.

  • „stimmen Sie gegen den Kredit für das ukrainische „Sicherheitsprogramm“ (SUP), der die Grundlage für längere Laufzeiten der Atomkraftwerke in der Ukraine darstellt“
  • „stellen Sie Kredite für eine nachhaltige Energieversorgung der Ukraine ohne Atomkraftwerke zur Verfügung“

One Response to Kein Geld für alte Reaktoren!

  • piracetam sagt:

    Unsere Aktionen haben Auswirkungen auf das Vorhaben des RWE-Vorstands um Jürgen Großmann, den Bau der Reaktoren mit rund 1,5 Milliarden Euro zu finanzieren. Außer einem Besucherzentrum steht in Belene noch nichts, was mit dem Atomkraftwerk zu tun hätte. Der Bau des Reaktorfundaments – der erste substanzielle Bestandteil des Kraftwerks – wird immer wieder verschoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv