Kleines Festival gegen großes Atomklo

Von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. September 2012 findet im französischen Bonnet das „kleine Festival gegen die große Atommülldeponie“ von Bure/Lothringen statt. Filmvorführungen, Unterhaltung, Theater, Konzerte, Diskussionsrunden, Essens- und Getränkestände und ein Campingplatz laden herzlich ein.

Zum dritten Mal in Folge bietet das Festival in Bonnet den Einwohnern der Großregion um Bure unabhängige Informationen über die Vorhaben der ANDRA und ein hochwertiges kulturelles Programm.

Freitag, 14. September

  • Ab 19 Uhr Volksküche „La Marmijotte“, versorgt die Besucher das ganze Wochenende lang mit leckerem Essen gegen Spende.
  • 20:00 Zirkus „Gones“
  • 21:30 Konzert „Swing 48“ Gipsy-Jazz

Samstag, 15. September

  • 14:00 Informationen zum aktuellen Stand des Cigeo Projekts
  • 16:00 Zirkus „ Rouages=Getriebe“ (Sweet Play) mit Luftakrobaten
  • 18:00 Theater „Strahlende Zukunft : eine französische Kernfiktion“ von N. Lambert und der Theatertruppe “Ein Schritt zur Seite“
  • 21:30 Folk-Tanzball mit der Musik der Gruppe „Engoulevent = Nachtschwalbe“
  • 0:00 Live & DJ Set Novokeïn&Pogo (groovy dub-tek)

Sonntag, 16 September

  • 14 :00 Vortrag : Siegeszüge gegen die ANDRA mit zahlreichen ReferentInnen
  • 16 :00 Manok „Doft“ Aktionstanz
  • 17:00 Filmvorführung : „Plogoff: Steine gegen Schiessgewehre“ und anschließend Diskussion mit den Filmemachern Nicole und Felix Le Garrec
  • 20:00 Konzerte „Friedensstrategie“ (politisches Hip-Hop) und „Die Krabbe“ (break core kitsh)

Parallel über das ganze Wochenende : Zauberkunst für die Kinder, Schreibwerkstatt, Siebdruckwerkstatt, Schnitzeljagd für die Kinder, Mitmachzirkus, Ausstellungen, Workshop zu Erneuerbaren Energien, Infostände…

Infos: http://festivaldebonnet2012.noblogs.org

  • Frankreichs Atommüllberg wächst und wächst
    12. Juli 2012 – Frankreich betreibt an 20 Standorten 59 Atomreaktoren. Jeder produziert Tag für Tag radioaktiven Müll, für den das Land keine Lösung hat. Frankreich ist damit der größte Atommüllproduzent Europas und hält unbeirrt daran fest. Ein mögliches Endlager an der deutschen Grenze ist in Vorbereitung – und höchst umstritten.

Quelle: http://festivaldebonnet2012.noblogs.org, 10.09.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv