Protestaktion gegen französisches AKW Fessenheim

Bereits seit dem 5. August sind Mitglieder verschiedener Anti-Atomkraft-Initiativen mit dem Fahrrad in Frankreich unterwegs, um auf die Gefahren der Atomindustrie aufmerksam zu machen und um die Stilllegung des AKW Fessenheim zu fordern. Am Samstag kommt die Fahrrad-Karawane am AKW Fessenheim an.

05.09.2012 - Mahnwache Fessenheim stop! Bild: Fessenheimstop.org

05.09.2012 - Mahnwache Fessenheim stop! Bild: Fessenheimstop.org

Das „Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen. Jetzt!“ wird die RadfahrerInnen begrüßen. Die Begrüßung der Fahrradkarawane ist für 15.00 Uhr am Maison des Energies am AKW Fessenheim vorgesehen.

Am Mittwoch abend war ein Störfall bekannt geworden, bei dem zwei Arbeiter durch ein Leck verletzt wurden. Gleich am Abend fand in Müllheim eine Protestaktion statt.

  • Störfall mit Verletzten im ältesten AKW Frankreichs
    5. September 2012 – Bei einem Unfall im französischen Atomkraftwerk Fessenheim nahe der deutschen Grenze sind mindestens zwei Menschen verletzt worden. Heisser, ausgetretener Dampf sei die Ursache, der Akw-Betreiber spricht von einem “kleinen Problem”. Atomkraftgegner fordern die sofortige Schließung des ältesten Meilers Frankreichs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv