Studie: Kohle und Atom teurer als Ökostrom

Die Förderung von Kohle- und Atomstrom schlägt einer Studie zufolge weit stärker zu Buche als die Zahlungen für erneuerbare Energien. Das ergibt eine Studie des Forums Ökologische-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag von Greenpeace Energy und dem Bundesverband WindEnergie.

Würden bisher angefallene Kosten summiert und auf den Strompreis aufgeschlagen, läge eine solche Kohle- und Atomstrom-Umlage bei 10,2 Cent je Kilowattstunde. Das wäre dreimal so hoch wie die über den Strompreis zu zahlende Ökoumlage. Die Verbraucher müssen zudem die Kosten für Kohle und Atom über Steuern und Abgaben indirekt zahlen.

Quelle (Auszug): foes.de, greenpeace.de; 27.08.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv