Anteil von Atomkraft am Energiemix sinkt

Der Energieverbrauch in Deutschland erreichte in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres praktisch dieselbe Höhe wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Doch die Energiewende macht sich weiter bemerkbar: der Anteil an Atomenergie ging um knapp ein Fünftel gegenüber dem Vorjahr zurück.

Entwicklung des Primärenergieverbrauchs im ersten Halbjahr 2012 in Deutschland - Veränderungen in Prozent

Entwicklung des Primärenergieverbrauchs im ersten Halbjahr 2012 in Deutschland - Veränderungen in Prozent

Energie aus Atomkraftwerken wurde demnach um mehr als 18 Prozent weniger geliefert, so die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen. Die Nutzung Erneuerbarer Energien erhöhte sich dagegen um mehr als neun Prozent. Nach vorläufigen Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft wurden von Januar bis Juni 6.903 Petajoule (PJ) beziehungsweise 235,5 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t SKE) verbraucht. Im Vergleich zum ersten Quartal 2012 stieg der Anteil an Atomkraft aber wieder: fast 30 Prozent weniger nuklearen Strom meldete die AG Ende Mai.

  • Erneuerbare Energien holen Atomkraft ein
    9. Dezember 2011 – Mit über 40 Milliarden Kilowattstunden ist Windkraft die wichtigste regenerative Energiequelle geworden, die immer wieder neue Rekorde aufstellt. Die Erneuerbaren Energien ziehen beim Anteil am Strommix mit der Atomenergie gleich – und werden sie wohl im nächsten Jahr überholen.

Quelle: ag-energiebilanzen.de, 30.07.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv