Endspurt für 20.000 Unterschriften „Asse-Alarm: Pumpen statt Fluten“

Der Countdown läuft, 20.000 Unterschriften in 20 Tagen sind fast geschafft. Die Forderung: „Asse II – Pumpen statt Fluten!“. Am Donnerstag findet in Berlin die Übergabe an Umweltminister Altmaier statt.

Ein hochgestecktes Ziel ist fast erreicht: innerhalb von 18 Tagen wurden mehr als 18.000 Unterschriften gegen eine mögliche Flutung das maroden Endlagerbergwerks Asse-II gesammelt. Gemeinsam wird die Rückholung des Atommülls gefordert.

Am Donnerstag, 28.6.2012, findet in Berlin-Mitte ab 13.30 Uhr eine Demonstration mit anschließnder Übergabe der Unterschriften an den Bundesumweltminister statt.

  • 13.30 Uhr: Pariser Platz: Auftakt
  • 13.35 Uhr: Demonstration mit 30 gelben Fässern („Achtung Atomgefahr“) vom Pariser Platz zum Umweltministerium, Stresemannstraße
  • 15.15 Uhr: öffentliche Pressekonferenz des Asse II-Koordinationskreises (Zusammenschluss der Bürgerinitiativen und Verbände gegen die Flutung der Asse) vor dem Umweltministerium, Stresemannstraße
  • 15.30 Uhr: Übergabe von 20.000 Unterschriften für „Pumpen statt Fluten“ an Umweltminister Peter Altmaier (bestätigter Termin)
  • Pumpen statt Fluten! 20.000 Unterschriften gegen die Flutung der Asse-2!
    6. Juni 2012 – Im Januar 2010 hat die Bundesregierung versprochen, den Atommüll aus der Asse zu bergen. Seitdem ist nichts passiert – im Gegenteil wird weiter die Flutung und damit der endgültige Verschluss des Bergwerks vorbereitet. Wir fordern: Pumpen statt Fluten! Der Koordinationskreis Asse-2 hat eine Kampagne gestartet: 20.000 Unterschriften in 20 Tagen.

One Response to Endspurt für 20.000 Unterschriften „Asse-Alarm: Pumpen statt Fluten“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
    Artikel-Archiv