26.4.12 – Tschernobyl-Jahrestag und EnBW-Hauptversammlung in Karlsruhe

Am 26.4.2012 ist Tschernobyl-Jahrestag und EnBW-Hauptversammlung- das „passt“ doch irgendwie zusammen, oder? Es wird eine Aktion geben mit möglichst vielen Menschen auf dem Festplatz in Karlsruhe – wie jedes Jahr, bevor und während die Aktionäre hineingehen in die Hauptversammlung.

Atomkraftgegner rufen auf, bereits um 8.15 Uhr auf den Festplatz in Karlsruhe, Ettlinger Strasse, zu sein. Für eine gute öffentliche Wahrnehmung sollen sich alle Beteiligten schwarz kleiden und eine rote Kerze oder Grableuchte mitbringen. Damit soll auf alle Opfer der Atomindustrie, die Menschen in Tschernobyl, Fukushima, und all die Verstrahlten in den Uranabbaugebieten hingewiesen werden. Die Hauptversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Schluss mit der Atomkraft! Sofort! Überall

EnBW betreibt nach dem deutschen Atomausstieg die AKW Philippsburg-2 und Neckarwestheim-2. Letzteres soll erst 2022 vom Netz gehen. Am ältesten AKW in Frankreich, Fessenheim, hält der Konzern Anteile. Zudem steht er in der Verantwortung für den Rückbau von Obigheim, Philippsburg-1 und Neckarwestheim-1.

Quelle (Auszug): antiatomkarlsruhe.blogsport.de; 21.04.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv