Es geht los: Gerichtsverfahren gegen Castorblockierer_innen von Dalle

Im November 2010 wurde der Castortransport nach Gorleben zwischen Celle und Uelzen von mehreren Antiatomaktivist_innen, von denen sich 3 an die Gleise gekettet hatten, drei Stunden aufgehalten. Nachdem vor einigen Wochen Strafbefehle und Anklageschriften an Aktivist_innen verschickt wurden, steht nun der erste Prozesstermin fest.

Castorblockade Dalle, November 2010

Castorblockade Dalle, November 2010

Am 18. April 2012 um 11 Uhr steht eine Aktivistin wegen Beihilfe zur Störung öffentlicher Betriebe und zur Nötigung vor dem Amtsgericht Bad Oeyenhausen. Das Verfahren findet vor dem Jugendrichter statt, deswegen ist das hier zuständige Gericht das Amtsgericht Bad Oeyenhausen und nicht das formal zuständige Amtsgericht Celle.

Der Prozess soll neben der Thematisierung von negativen Auswirkung der Atomkraft und der Castortransporte auch dazu dienen Justiz- und Kapitalismuskritik öffentlich zu machen. Die Angeklagte wünscht sich für den Prozess ein zahlreiches und widerständiges Publikum.

Informationen rund um den Prozess findet ihr immer aktuell auf: castorblockadedalle.wordpress.com

  • Wann: Am 18. April 2012 um 11 Uhr
  • Wo: Amtsgericht Bad Oeyenhausen, Saal 24

Quelle: castorblockadedalle.wordpress.com

One Response to Es geht los: Gerichtsverfahren gegen Castorblockierer_innen von Dalle

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
    Artikel-Archiv