Wo bleibt das Blackout? 12 Meiler vom Netz

Zwölf der 17 deutschen Atomkraftwerke sind abgeschaltet. Heute ging das baden-württembergische AKW Philippsburg-2 für die jährliche Revision mehrwöchig vom Netz. Ein Drittel der verfügbaren Atomenergiekapazität steht noch zur Verfügung – und das Licht geht immernoch nicht aus.

Knapp 7.000 Megawatt installierte nukleare Kraftwerksleistung von insgesamt installierten ca. 20.313 Megawatt stehen derzeit nur noch knapp 6.700 MW zur Verfügung. Gemäß der deutschen Strombörse EEX sinkt die Produktion der fünf verbleibenden Reaktoren Neckarwestheim-2, Isar-II, Gundremmingen-C, Brokdorf und Emsland am kommenden Wochenende sogar auf  5.400 MW – knapp 25 Prozent!

Am 29.05. soll die Atomenergielproduktion durch die Wiederinbetriebnahme des AKW Grohnde, das seit dem 02. Mai zur Revision mit Brennelementewechsel vom Netz ist, wieder auf etwa 8.000 MW steigen.

  • Schluss mit der Debatte um Abhängigkeit von Atomkraftwerken!

Diversen Studien haben belegt, dass eine Abhängigkeit von der Atomkraft nicht existiert und ein Ausstieg – schneller als derzeit von den Parteien angedacht – möglich ist.

Verfügbare Leistung aus AKWs in Deutschland, 16.05.2011

Verfügbare Leistung aus AKWs in Deutschland, 16.05.2011

Anmerkung: Strombörse EEX und E.ON planen mit der Wiederinbetriebnahme der alten Meiler mit Ende des Moratoriums!

Verfügbarkeit der E.ON - AKW

Verfügbarkeit der E.ON - AKW

Übersicht: Abgeschaltete AKW

  • Atomkraftwerk Biblis A – offline
    18.03.2011 – Reaktor nach Katastrophe in Japan/Fukushima und Regierungsmoratorium abgeschaltet.
  • Atomkraftwerk Biblis B – offline
    26.02.2011 – Reaktor für 26. Jahres-Revision vom Netz. Am 22. Mai soll der Meiler planmäßig wieder verfügbar sein. Nachrüstungen sollen vor allem die Sicherheit des Atomkraftwerks bei Erdbeben verbessern.
  • Atomkraftwerk Brunsbüttel – offline
    21.07.2007: Reaktor nach diversen Vorkomnissen abgeschaltet
  • Atomkraftwerk Grafenrheinfeld – offline
    26.03.2011 – Reaktor für Revision vom Netz
  • Atomkraftwerk Grohnde – offline
    02.05.2011 – Reaktor für Revision vom Netz.
  • Atomkraftwerk Gundremmingen-B – offline
    01.05.2011 – Reaktor für Revision vom Netz.
  • Atomkraftwerk Krümmel – offline
    04.07.2009 – Reaktorschnellabschaltung wegen Kurzschluss in Transformator, seitdem offline
  • Gemeinschaftskraftwerk Neckar 1 – offline
    17.03.2011 – Reaktor nach Regierungsmoratorium wegen der Störfälle in Japan vom Netz. Laut Ba-Wü Ministerpräsident Mappus für immer.
  • Atomkraftwerk Philippsburg-1 – offline
    17.03.2011 – Reaktor nach Regierungsmoratorium wegen der Störfälle in Japan vom Netz
  • Atomkraftwerk Philippsburg-2 – offline
    16.05.2011 – Reaktor für Revision mehrwöchig vom Netz.
  • Atomkraftwerk Unterweser / Esensham – offline
    18.03.2011 – Reaktor nach Weisung wegen Katastrophen in Japan vom Netz
  • Atomkraftwerk Isar-I – offline
    15.03.2011 – Reaktor nach dem GAU in Japan im Zuge des Laufzeit-Moratoriums abgeschaltet. Seit Vormittag werde die Leistung reduziert, am Abend sei der Meiler abgeschaltet.

8 Responses to Wo bleibt das Blackout? 12 Meiler vom Netz

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
    Artikel-Archiv