Schweiz: Zeltcamp für die Stilllegung der Atomanlagen

Seit einer Woche campieren Atomkraftgegner vor der Zentrale des schweizer Atomkonzerns BKW in Bern. Ihre Forderung: die Stilllegung des ältesten Meilers in Mühleberg – nur 15 Kilometer Luftlinie von der Stadt entfernt.

„Wir bleiben bis Mühleberg abgeschaltet ist“ sind sich die Aktivisten einig, die am vergangenen Dienstag ihre Zelte vor der Konzernzentrale des Energieunternehmen und AKW-Betreiber BKW aufschlugen. Eine Woche später: Eine zentrale Küche, eine mobile Toilette und rund 20 Zelte. Am Wochenende gab es ein „Brunch“,an dem 300 Menschen teilnahmen.

Es brauche jetzt nämlich Druck und Dynamik von unten, Raum, um gemeinsam Aktionen zu planen. „Die grossen Organisationen und Parteien streiten sich ja lieber darüber, wer die Anti-AKW-Bewegung erfunden hat“, so ein Aktivist.

Die Stadt Bern will die Situation beobachten und den Dialog mit den CamperInnen suchen. Die Aktivisten sind bereit, zivilen Ungehorsam zu begehen und sich allfälligen Aufforderungen, das Gelände zu verlassen, zu widersetzen.

Quelle: bernerzeitung.ch, 12.04.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv