Ideen Intiative Zukunft: contrAtom ist dabei

Jeder kann auch mit kleinen Ideen Großes bewirken. Damit möglichst viele davon umgesetzt werden können, haben dm-drogerie markt und die Deutsche UNESCO-Kommission zum Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft” aufgerufen. Das Informationsnetzwerk contrAtom hat sich beworben und ist unter die Gewinner gekommen: Wir haben uns im dm-Markt Lüneburg im Rahmen des Wettbewerbs vorgestellt.

Von zentraler Bedeutung für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft sind Menschen, die sich einbringen. Viele haben gute Ideen, wie man Zukunft gestalten kann oder engagieren sich bereits in laufenden Projekten. dm und die Deutsche UNESCO-Kommission möchten möglichst viele von ihnen unterstützen. Mit dem Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft” werden Ideen und Projekte gefördert, die sich für eine lebenswerte Welt von morgen einsetzen.

Zwischen dem 13. und dem 26. Januar 2011 stellten sich in knapp 1.000 dm-Märkten 4.265 Projekte vor. Die dm-Kunden konnten in dieser Zeit darüber abstimmen, welches Projekt der Gewinner ihres dm-Marktes werden soll. Für dieses Projekt erhöht sich die Gewinnsumme auf 1.000 Euro.

Mit großen Schaubildern über unsere Arbeit warben die AktivistInnen zwei Tage lang für Unterschriften. Das Feedback war durchweg positiv, gerade von älteren Menschen wurden wir immer wieder in unserer Arbeit bestärkt. Auch ein Einsatzleiter der Polizei, der uns von unseren Aktionen bei Castortransporten kennt, stimmte mit der kompletten Familie für unser Projekt und betonte, dass unsere Aktionen stets gewaltfrei ablaufen würden. Skurill war dann nur ein Anruf der Polizei im Markt, ob unsere Vorstellung auf dem Parkplatz stattfinden würde – dann wären sie vor Ort. Der äußerst sympathische Marktleiter wies das aber zurück und betonte, dass wir eingeladen seien, unser Projekt im Rahmen der Initiative Zukunft vorzustellen.

[nggallery id=34]

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv