Unruhetag – Atomkraftgegner protestieren im Wendland

Atomkraftgegner wollen heute mit Straßenblockaden gegen die Weitererkundung des Salzstocks Gorleben als Atomendlager protestieren. Mehrere Initiativen haben zu einem sogenannten Unruhetag im Wendland aufgerufen. Wir berichten hier aktuell von den Ereignissen auf den Straßen.

Auch Landwirte mit ihren Traktoren wollen sich am Protest beteiligen. Nach zehn Jahren Unterbrechung laufen die Untersuchungen für ein Atomendlager im Salzstock Gorleben wieder an. Gestern war der unter der rot-grünen Bundesregierung vereinbarte Erkundungsstopp offiziell zu Ende gegangen.

Hintergrund:

21.09.2010 – Niedersachsen genehmigt weitere Gorleben-Erkundung
Heute nachmittag hat das niedersächsische Umweltministerium den Rahmenbetriebsplan für die Erkundung des Gorlebener Salzstocks bis zum 30. September 2020 verlängert. Damit kann der weitere Umbau zu einem Atommüllendlager fortschreiten. „Schwarz/gelb: beendet den Krieg gegen die eigene Bevölkerung!“ fordern Atomkraftgegner.

[nggallery id=73]

Wendland-Blockade-Blog

02.10.2010 – 23:27
weitere Bilder & Video

…vom heutigen Tag hat gemacht:

* PubliXviewing – [ www.publiXviewing.de ]
* Subkontur – [ www.subkontur.de ]
* Global-Foto – [ www.global-foto.de ]

Und graswurzel.tv ein Video – [ www.graswurzel.tv ]
* [ Video auf ndr.de ]

02.10.2010 – 17:39
Twitter hat nicht funktioniert
Tja, da hat die Technik uns einen Streich gespielt. Alle SMS, die an Twitter gingen, sind nicht angekommen.
Der Vollständigkeit halber hiermit auf diesem Wege nachgeholt:

* 10:29 Uhr – Dömitzer Brücke wg. Unfall gesperrt – 7 Trecker in Nebenstedt-Straße zu!
* 10:29 Uhr – 15 Trecker, 50 Leute in Pudripp
* 10:34 Uhr – B216 aus Lüneburg zu: 20 Fahrzeuge, 100 Leute in Göhrde
* 10:59 Uhr – Jameln: von einem Trecker soll ein Reifen fehlen
* 11:00 Uhr – Pudripp: Abseilaktion an Bahnbrücke gen Zernien, 20 Trecker, 100 Leute, Straße nach Uelzen ist zu!
* 11:02 Uhr – Wendlandblockade steht – 100derte machen den Landkreis zu.
* 11:12 Uhr – In Bergen machen 300 Leute und Radfahrer die Straße zu
* 11:12 Uhr – Bei der BI in Lübbow sind 300 Leute!
* 11:14 Uhr – Vokü hat in Pudripp aufgebaut, Stimmung super, Polizei macht nichts außer filem und Straße sperren
* 11:14 Uhr – Hitzacker: 30 Leute haben Fahrbahnverengung aufgebaut u. verteilen Flugis
* 11:46 Uhr – Zarenthin: die Straße blockiert mit Mensch + Traktoren
* 12:00 Uhr – Seit 2 Std ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg von Atomkraftgegnern blockiert: Gorleben stoppen!
* 12:10 Uhr – Radionachrichten melden: erhebliche Verkehrsbehinderungen im ganzen LK Lüchow-Dannenberg
* 12:29 Uhr – Nebenstedt: Kaffeetafel u. immer mehr Menschen u. Trecker
* 12:20 Uhr – Bauernblockade in Hohenvolkfien haben heiße Getränke – aber keinen Grill
* 12:35 Uhr – Lübbow: Widersetzen blockiert seit 30min mit Sitzblockade die Straße. Gute Stimmung überall
* 12:48 Uhr – Zwischen Pudripp / Zernien weiterhin Blockade durch Kletteraktion + 20 Traktoren an Bahnbrücke
* 12:58 Uhr – Göhrde: Polizeiautoattrappe abgebrannt
* 13:29 Uhr – Auch in Metzingen war die B216 zeitweise blockiert
* 13:36 Uhr – In der Göhrde gibt es Stress mit der Polizei
* 13:48 Uhr – 15.00 Uhr großer Abschluss der erfolgreichen Wendlandblockade am Verladekran Dannenberg!
* 14:17 Uhr – Pudripp setzt sich in Bewegung: Treckerkonvoi gen Verladekran. Nebenstedt steht noch.
* 15:07 Uhr – Verkehrschaos in Dannenberg: Aus allen Richtungen kommen Atomkraftgegner
* 15:25 Uhr – Bundesstraße am Verladekran mit etlichen Treckern blockiert. Hunderte Menschen am Verladekran
* 16:09 Uhr – Abschlusskundgebung vor dem Verladekran – Aktionsorte berichten – erfolgreicher Tag!

02.10.2010 – 16:12
Erfolgreicher Unruhetag im Wendland
Mehrere tausend Atomkraftgegner haben sich heute an dem Aktionstag gegen die weitere Erkundung im Bergwekr Gorleben beteiligt.
Aktionen fanden statt in:

* Pudripp / Zernien (B191)
* Metzingen / Göhrde (B216)
* Lübbow (B248)
* Bergen (B71)
* Jameln (B248)
* Gedelitz
* Nebenstedt (B191)
* Böhmizien
* Hohenvolkfien (B493)
* Hitzacker
* Abschlusskundgebung am Verladekran Dannenberg

An den Protesten beteiligten sich etliche Bauern mit ihren Traktoren, Motorräder, LKWs ect.

01.10.2010 – 15:03
Polizei rechnet mit Behinderungen
Über das Internet sowie die Printmedien wird für Samstag, 02.10.10 zu einem sog. „(Un)Ruhetag“ im Landkreis Lüchow-Dannenberg aufgerufen. Hintergrund ist die Wiederaufnahme der Erkundungsmaßnahmen im Salzstock in Gorleben. Die Polizei geht davon aus, dass es durch möglich Protestaktionen insbesondere auf den Hauptverkehrsstrecken (Bundesstraße 216, 191, 248, 493 und 71) zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kommen könnte. Den Behörden liegen derzeit zwei Anmeldungen für versammlungsrechtliche Veranstaltung an der Bundesstraße 248 im Bereich Lübbow sowie in Hitzacker vor.

++ Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer sich am 02.10.10 auf mögliche Behinderungen insbesondere im Fernverkehr im Landkreis Lüchow-Dannenberg bzw. in angrenzenden Regionen einzustellen. ++

Quelle: PE der Polizei Lüneburg

24.09.2010 – 11:41
Atomkraftgegner antworten auf Weiterbau in Gorleben mit Unruhetag
Der niedersächsische Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) will grünes Licht für den weiteren Ausbau des Salzstocks Gorleben als nukleares Endlager geben. Atomkraftgegner antworten am Samstag, 02. Oktober mit einem „Unruhetag“.

Solidaritäts-Aktion „nirgendwo“
Artikel-Archiv