Im Zusammenhang mit den Protesten in der Ukraine soll heute morgen nach Medieninformationen aus Russland das Atomkraftwerk Riwne (Rovno) angegriffen worden sein. Der Reaktor befindet sich im Westen des Landes, ca. 200 km von der Grenze Polens entfernt.

Atomkraftwerke in der Ukraine

Atomkraftwerke in der Ukraine

Nach der “Erstürmung des AKW” hätten die Aktivisten am morgen die “administrativen Blöcke besetzt”, und “zündeten Archive und den Hauptserver an”. Bislang ist diese Meldung von deutschen Agenturen aber offenbar nicht bestätigt worden.

Ende Januar warnte bereits der ukrainische Energieminister Eduard Stawizki vor “Radikalen” im Umfeld des AKWs, es seien “erste rechtswidrige Handlungen von Radikalen” unweit des Atomkraftwerks registriert worden. Alle nuklearen Objekte des Landes waren in der Folge unter “Sonderschutz” gestellt worden. Es seien “Einheiten der Innentruppen” einbezogen worden.

Am Standort befinden sich vier Reaktoren in Betrieb, Block 1 und 2 der Baureihe WWER-440/213. In Deutschland wurden diese Meiler, die in Greifswald gebaut wurden, aus Sicherheitsgründen nicht für den Betrieb zugelassen. Block 4 das AKW Riwne wurde mit EU-Geldern als Ersatz für das havarierte AKW Tschernobyl fertiggstellt und ging trotz der Reaktorkatastriophe 2006 in Betrieb. Die kommerzielle Stromproduktion in Block 3 wurde nur wenige Monate nach dem GAU begonnen.

Im 10. Juni 2008 kam es im AKW Riwne zum Austritt von etwa einem Kubikmeter Kühlflüssigkeit gekommen. Es sei aber keine Radioaktivität außerhalb der Anlage gemessen worden.

Quellen (Auszug): russland.ru, de.wikipedia.org, de.ria.ru; 27.01./20.02.2014


Ähnliche Beiträge:

  1. Ukraine: Kein Plan für den Atommüll
    Die Ukraine hat noch keine Lösung für das Problem der Dauerlagerung von radioaktiven Abfällen, die Russland ab dem Jahr 2013 zurückliefern soll. Einmal mehr offenbart sich die weltweite Entsorgungs-Misere. Der...
  2. Stopp EURATOM Kredit an Ukraine!
    36 Organisationen unterzeichnen einen dringenden Appell, der sich an den Europäischen Rat, die Europäische Kommission, das EESC- European Economic and Social Committee, die OSCE – Organization for Security and Cooperation...
  3. Kredit für die Ukraine: Atomenergie vor Comeback in Europa
    Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) stimmte der Finanzierung eines Atomprojekts in der Ukraine zu. Mit einem Kredit von 300 Millionen Euro soll die Sicherheit der 15 nuklearen...
  4. Atomkraftgegner stirbt bei Protesten in der Ukraine
    Bei der Räumung einer mehrtägigen Protestaktion von Strahlenopfern des Tschernobyl-GAUs ist in der Ukraine ein Atomkraftgegner an den Folgen des Polizeieinsatzes gestorben. Kriegsveteranen und Strahlenopfer der Atom-Katastrophe von Tschernobyl hatten...

Kommentieren

Artikel-Archiv

Meine aktuellen Infos nun hier:

Beiträge: ausgestrahlt.de/blog

Nachrichtenauswertung auf www.ausgestrahlt.de

zum Abo des Atomradars

Die täglichen Infos sind kostenlos und werden über Spenden finanziert!

Login