Im August 2011 mussten 18 Störfälle, Vorkomnisse oder Abweichungen vom regulären Betrieb in Atomanlagen verzeichnet werden. Davon betreffen 11 deutsche Anlagen. Seit Jahresbeginn summieren sich die Störungen in Deutschland auf 82, davon 58 meldepflichtige. Besonders das noch in Betrieb befindliche Atomkraftwerk Philippsburg-2 ist auffällig oft vertreten.

Störfälle in deutschen Anlagen

07.08.2011 – Atomkraftwerk Brokdorf nach Zwischenfall runtergefahren
Das Kernkraftwerk Brokdorf in Schleswig-Holstein ist am Sonntag unplanmäßig vom Netz gegangen. Durch die Auslösung von Schutzschaltern sei es zu einer automatischen Abschaltung der beiden Maschinentransformatoren gekommen, teilte das Justizministerium in Kiel mit. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36711

11.08.2011 – Verformungen an Brennelementen: Atomaufsicht wendet sich wegen Brokdorf an Bund
Wegen Verformungen an Brennelementen hat sich die Kieler Atomaufsicht während der Revision des Atomkraftwerkes Brokdorf an das Bundesumweltministerium gewandt. In einem Schreiben vom 15. Juli empfahl das Ministerium, die Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) einzuschalten.  -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36796

11.08.2011 – Philippsburg-2: Leeres Korbgestell eines Transportbehälters löste sich aus Greifvorrichtung eines Krans
Im Reaktorgebäude des Blocks 2 des Kernkraftwerks Philippsburg (KKP 2) wurde das leere Korbgestell eines Transportbehälters für einzelne Brennstäbe im Rahmen einer Probehandhabung mit einem Kran umgesetzt.
Einstufung nach INES: 0 – Meldekategorie: N -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36819

11.08.2011 – Philippsburg-2: Armatur in einer Rohrleitung eines Zwischenkühlsystems schloss nicht vollständig
Im Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg (KKP 2) wurde bei einer Überprüfung festgestellt, dass die Armatur in einer Rohrleitung eines Zwischenkühlsystems nicht vollständig schloss.
Einstufung nach INES: 0 – Meldekategorie: N -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36820

18.08.2011 – Gundremmingen Block B: Funktionsstörung in der Ansteuerung einer Absperrarmatur
Am 18. August ist in einer Entwässerungsleitung des Reaktorwasserreinigungssystems eine Funktionsstörung in der Ansteuerung einer Armatur aufgetreten. Die Armatur ist im Normalbetrieb geschlossen und wird lediglich für Wartungsarbeiten an einem Filter kurzzeitig geöffnet, wenn verbrauchte Filtermaterialien zur Wasseraufbereitung ausgespült werden.
Einstufung nach INES: 0 – Meldekategorie: N -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36950

21.08.2011 – AKW Gundremmingen: Block B vorübergehend nicht am Netz
Am Morgen des 21. August hat sich Block B des Kernkraftwerks Gundremmingen automatisch abgeschaltet. Grund war eine Fehlfunktion in der Elektronik der Turbinensteuerung. Die Anlage befindet sich in einem sicheren Zustand. Das berichtet Betreiber Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH.
Einstufung nach INES: 0 – Meldekategorie: N -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36918

21.08.2011 – Schwelbrand im Atommülllager Asse
Bei einem Schwelbrand im Atommülllager Asse (Kreis Wolfenbüttel) ist am Samstag ein Schaden in Höhe von 5000 Euro entstanden. Der Brand habe sich im Keller der Schachthalle ereignet, teilte die Polizei in Wolfenbüttel am Sonntag mit. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36923

27.08.2011 – Gorleben: Alarm hinter der Halle
Erhöhte Strahlung in Gorleben bringt Atomgegner auf, die Betreiber beschwichtigen -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=37035

30.08.2011 – AKW Mülheim-Kärlich: Korrosionsschaden an einer Komponente der Abwasseraufbereitung
In dem ehemaligen Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich, das seit 2004 zurückgebaut wird, wurde an einem Bauteil (Kompensator) der Dampfleitung der aktiven Abwasseraufbereitung ein Korrosionsschaden festgestellt.
Einstufung nach INES: 0 – Meldekategorie: N -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=37093

30.08.2011 – Zwei Mitarbeiter im Eon-Kraftwerk radioaktiv verstrahlt
Alarm wurde am Montag um 23.28 Uhr ausgelöst. Die beiden Männer arbeiteten an einem Messgerät in der Rauchgasreinigungsanlage. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=37097

31.08.2011 – Polizei: Anfrage für Flug über AKW war nicht ernst gemeint
Die Anfrage von drei Männern an einen Sportpiloten für einen Flug über das niedersächsische Atomkraftwerk Grohnde war nach Informationen der Polizei nicht ernst gemeint. Das Ganze sei eine Aktion von Mitarbeitern des ZDF-Senders Neo für eine Satiresendung gewesen, sagte ein Polizeisprecher in Hameln am Mittwochnachmittag. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=37128

Störfälle in anderen Anlagen:

31.08.2011 – Französische Atomaufsicht kritisiert Baumängel bei “Superreaktor”
Die französische Atomaufsichtsbehörde (ASN) hat am neuen “Superreaktor” EPR, der derzeit am Ärmelkanal gebaut wird, eine Reihe von Fehlern und Mängeln festgestellt. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=37127

30.08.2011 – Zwischenfall in französischem AKW Cattenom
Im französischen Atomkraftwerk Cattenom nahe der deutschen Grenze hat es einen Zwischenfall gegeben. Das saarländische Umweltministerium bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=37096

02.08.2011 – Erneuter Vorfall im Atomkraftwerk Cattenom
Vier Monate nach dem Super-GAU in Fukushima scheint das Thema Atomausstieg wieder in Vergessenheit geraten zu sein. Doch die Bekanntmachung einer gravierenden Betriebsstörung in dem, an der Mosel liegenden Kraftwerk bei Cattenom, aktiviert die Bevölkerung erneut sich mit dem Thema Atomkraft auseinander zu setzten.
Einstufung nach INES: 1 -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36623

29.08.2011 – AKW-Block in US-Staat Maryland schaltet wegen «Irene» ab
Ein Block eines Atomkraftwerks im US-Staat Maryland hat sich in der Nacht zum Sonntag während des Durchzugs des Wirbelsturms «Irene» automatisch abgeschaltet. Der Haupttransformator der Anlage sei inmitten Sturms von einem Stück Aluminiumverschalung eines Hauses getroffen worden, woraufhin es zu der Abschaltung kam, teilte die Betreibergesellschaft am Sonntag mit. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=37061

24.08.2011 – Erschütterungen an der Ostküste: US-AKW nach Erdbeben vom Netz
Es ist das stärkste Beben im Bundesstaat Virginia seit mehr als 100 Jahren – doch passiert ist glücklicherweise wenig: Berichte über Schäden liegen nicht vor. Auch der Flugverkehr musste nur kurz unterbrochen werden. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36963

01.08.2011 – Tepco misst höchste Radioaktivität in Fukushima seit Beben
Am havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima Eins hat der Betreiber Tepco einem Medienbericht zufolge die höchste Radioaktivität seit dem verheerenden Erdbeben im März gemessen. Mehr als zehn Sievert pro Stunde betrug demnach die Strahlung am Boden eines Abzugsrohrs zwischen den Reaktoren 1 und 2, wie die Agentur Jiji Press am Montag meldete. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36602

01.08.2011 – Japan: 17 Jahre lang war Brennstabbergung aus AKW nicht möglich
Laut des japanischen AKW-Betreibers Chubu Electrics konnte 17 Jahre lang ein Brennstab aus dem Abklingbecken des Reaktors Hamaoka nicht geborgen werden. -> http://www.contratom.de/nachrichten/?id=36603

Störfälle Januar - 11.08.2011

Störfälle Januar - 11.08.2011

  • “Die Atomkraft ist ein einziger Störfall!”
    21. August 2011 – Heute morgen wurde Block B des Atomkraftwerk Gundremmingen automatisch abgeschaltet. Grund ist ein Defekt in einer Turbine. Außerdem wurde aus dem ehemaligen Endlagerbergwerk Asse-II ein Feuer gemeldet. “Die Atomkraft ist ein einziger Störfall!” meinen Atomkraftgegner und fordern die sofortige Stilllegung aller noch in Betrieb befindlichen Atomanlagen.
  • Störfall Philippsburg-2
    11. August 2011 – Nach der Abschaltung des Atomkraftwerk Brokdorf am vergangenen Wochenende macht ein zweites der letzten neun Meiler in Deutschland negative Schlagzeilen: Das AKW Philippsburg-2 musste heute gleich zwei Störfälle melden und befindet sich seit Jahresbeginn mit Abstand auf Rang 1 der Pannenmeiler. Atomkraftgegner fordern, auch die letzten Reaktoren endlich stillzulegen.

Ähnliche Beiträge:

  1. Störfallreport für Juli 2011
    Im Juli 2011 mussten 15 Störfälle, Vorkomnisse oder Abweichungen vom regulären Betrieb in Atomanlagen verzeichnet werden. Davon betreffen 8 deutsche Anlagen. Seit Jahresbeginn summieren sich die Störungen in Deutschland auf...
  2. Störfallreport für Februar 2011
    Im Februar 2011 mussten 16 Störfälle, Vorkomnisse oder Abweichungen vom regulären Betrieb in Atomanlagen verzeichnet werden. Davon betreffen 7 deutsche Anlagen. Seit Jahresbeginn summieren sich die Störungen in Deutschland auf...
  3. Störfall-Report für April 2011
    Im April 2011 mussten 18 Störfälle, Vorkomnisse oder Abweichungen vom regulären Betrieb in Atomanlagen verzeichnet werden. Davon betreffen 10 deutsche Anlagen. Seit Jahresbeginn summieren sich die Störungen in Deutschland auf...
  4. Restrisiko Deutschland: Störfallreport für Mai 2011
    Im Mai 2011 mussten 32 Störfälle, Vorkomnisse oder Abweichungen vom regulären Betrieb in Atomanlagen verzeichnet werden. Davon betreffen 14 deutsche Anlagen. Seit Jahresbeginn summieren sich die Störungen in Deutschland auf...

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Meine aktuellen Infos nun hier:

Beiträge: blogs.ausgestrahlt.de

Nachrichtenauswertung auf www.ausgestrahlt.de

Die täglichen Infos sind kostenlos und werden über Spenden finanziert!

Kampagne
Tag X in Gronau
BISS misst…
...Radioaktivität bei Eckert & Ziegler in Braunschweig:

Nachrichten-Kanal

Den Anti-Atom-Nachrichtenkanal abonnieren:

Artikel abonnieren
Powered by
Easy Automatic Newsletter Lite v2.7.2
STÖRFALL-Kalender
social networks

Jetzt & Sofort:
contrAtom ist Trägerverband der Kampagne "Atomausstieg selber machen".
Partner
Wir sind offizieller Partner der:
Artikel-Archiv
Login