Neue Webseite

Liebe Leute, wir haben nun – mal wieder – eine neue Webseite. Nach monatelangem, elendigem Gefrickel an einem Selbstbau-CMS sind wir nun auf ein herkömmliches System umgestiegen.

Protest für die Stilllegung aller Atomanlagen!

Im Schatten des Atomunfalls im japanischen AKW Fukushima protestieren heute über 60.000 Menschen zwischen Neckarwestheim und Stuttgart und vielen anderen Städten für die Stilllegung aller Atomanlagen. Am kommenden Montag setzen sich die Proteste fort. Wir fordern die Bundesregierung auf, alle Reaktoren sofort abzuschalten! „Die Kette ist geschlossen!“ – über 45 Kilometer reihen sich Menschen vom… Protest für die Stilllegung aller Atomanlagen! weiterlesen

Ideen Intiative Zukunft: contrAtom gewinnt 1.000 Euro!

Was für eine Freude: mit großem Abstand haben wir die Abstimmung der „Ideen Intiative Zukunft“ gewonnen und uns damit 1.000 Euro gesichert. Zwischen dem 13. und dem 26. Januar stellten sich deutschlandweit in knapp 1.000 dm-Märkten 4.265 Projekte vor – und die Besucher durften abstimmen. contrAtom konnte sich gegen zwei weitere Projekte in Lüneburg behaupten.

Aktionstag am 26. Februar: 10.000 proben für die Menschenkette

Bundesweit fanden heute Mobilisierungs-Aktionen für die „große“ Menschenkette statt: In 40 Orten bildeten Anti-Atom-Aktive Auftaktmenschenketten in den Innenstädten, informierten über die Aktion am 12. März, verteilten Infomaterial und verkauften Bustickets zur Aktion.

Präventiv die Fingerabdrücke genommen

Heute mussten zwei Anti-Atom-Aktivisten im Wendland zur „präventiven ED-Behandlung“, ihre Fingerabdrücke wurden genommen und Lichtbilder angefertigt. Keiner der beiden ist strafrechtlich verurteilt und im Hauptsacheverfahren, das die Rechtmäßigkeit dieser Massnahme klären soll, gibt es noch keine Entscheidung. Wären die zwei heute nicht vorstellig geworden, wären sie mittels Zwang vorgeführt worden.

Euer Nonsens ist (immernoch) kein Konsens! Schienenblockade des Karlsruhe-Castors

25 Atomkraftgegner haben kurz hinter Ludwigslust den Transport von fünf Castorbehältern mit hochradioaktiven Abfällen auf seiner Fahrt von Karlsruhe in das Zwischenlager Nord bei Lubmin blockiert. Mit einem Transparent und Leuchtfackeln gingen sie gegen 22.00 Uhr bei der Ortschaft Rastow auf die Gleise und sorgten für einen 40 minütigen Zwangsstopp.

Ideen Intiative Zukunft: contrAtom ist dabei

Jeder kann auch mit kleinen Ideen Großes bewirken. Damit möglichst viele davon umgesetzt werden können, haben dm-drogerie markt und die Deutsche UNESCO-Kommission zum Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft” aufgerufen. Das Informationsnetzwerk contrAtom hat sich beworben und ist unter die Gewinner gekommen: Wir haben uns im dm-Markt Lüneburg im Rahmen des Wettbewerbs vorgestellt.

Auch 2011 bleibt contrAtom Handarbeit

Immer mehr Angebote im Internet ermöglichen dem interessierten Menschen, sich aktuell zum Thema Atomenergie zu informieren. Immer mehr Angebote scheinen aber Roboter zu sein, denn die Qualität der Informationen sinkt. Wir bleiben dabei: contrAtom ist Handarbeit.

Gorleben stoppen! Röttgen macht im Wendland keinen Boden gut

Zur Stunde protestieren hunderte im Wendland während des Besuches von Bundesumweltminister Röttgen gegen den geplanten Bau des Atommüllendlagers in Gorleben. Etliche Bauern sind mit ihren Treckern gekommen und bilden auf der Zufahrt einen Spalier. Im Hafen von Hitzacker liegt das Greenpeace-Schiff Beluga-II vor Anker mit einer deutlichen Aussage zwischen den Masten: „Atomminister Röttgen: raus aus… Gorleben stoppen! Röttgen macht im Wendland keinen Boden gut weiterlesen

Aus Tschernobyl lernen heisst: Sofortige Stilllegung aller Atomanlagen!

Anti-Atom-Treck 2010 - Wegweiser

24 Jahre nach der Reaktorkatstrophe fordern wir: „Aus Tschernobyl lernen heisst: sofortige Stilllegung aller Atomanlagen – weltweit“ ! Mit diesem Motto starteten wir am 21. April den Treck aus Gorleben und veranstalteten die Kundgebung in Krümmel. Wegweiser auf unserer Strecke mahnen und warnen künftig vor der weiteren Atomenergie-Nutzung.