Holland will das fast 40 Jahre alte Atomkraftwerk in Borssele nicht wie angekündigt 2013 abschalten, sondern plant eine Laufzeitverlängerung um 20 Jahre! Atomkraftgegner sammeln Einwendungen gegen die Pläne.

kernenergie nee bedanktDas niederländische Wirtschaftsministerium hat laut Medieninformationen einen Genehmigungsentwurf veröffentlicht, der den Weiterbetrieb bis Ende 2033 vorsieht. Der Betreiber hatte die Laufzeitverlängerung bereits im September beantragt. Das rund 270 Kilometer von Düsseldorf entfernt liegende AKW gehört zu den ältesten Atomkraftwerken in Europa.

Nach EU-Recht können auch Bürger in Deutschland Einspruch gegen die Verlängerung einlegen. Deswegen haben Atomkraftgegner mit der Sammlung von Einwendungen begonnen.

  • Aktiv werden: Einsprüche gegen Laufzeitverlängerung des AKW Borssele (NL) sammeln
    Das AKW Borselle in den Niederlanden (Luftlinie bis NRW 200-250 km) soll eine Laufzeitverlängerung bekommen. Ursprünglich war geplant, das AKW 2013 abzuschalten. Dann hätte es eine Betriebslaufzeit von 40 Jahren gehabt und bereits eine Menge radioaktiven Müll produziert, für den es auch in den Niederlanden keine adäquate Lösung gibt. Jetzt hat der Betreiber des AKW noch mal 20 Jahre Laufzeitverlängerung beantragt. Um somit eine 60-jährige Laufzeit zu erreichen. Auch Menschen aus Deutschland können Einspruch dagegen erheben.

Quelle (Auszug): rp-online.de, 28.11.2012


Ähnliche Beiträge:

  1. Aktiv werden: Einsprüche gegen Laufzeitverlängerung des AKW Borssele (NL) sammeln
    Das AKW Borselle in den Niederlanden (Luftlinie bis NRW 200-250 km) soll eine Laufzeitverlängerung bekommen. Ursprünglich war geplant, das AKW 2013 abzuschalten. Dann hätte es eine Betriebslaufzeit von 40 Jahren...
  2. Einsprüche gegen neues AKW in Holland möglich
    Im niederländischen Borssele soll ein neues Atomkraftwerk gebaut werden. Um den genauen Standort festzulegen, wird im Vorfeld eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt, im Rahmen dieser Prüfung kann jeder Bürger und jede Bürgerin...
  3. AKW-Abriss wird teurer und dauert länger
    Am Beispiel des alten DDR-AKW Rheinsberg zeichnet sich ab, dass der Rückbau alter Meiler viel teurer wird als geplant und länger dauert als erwartet. Noch bis 2069 soll die Ruine...
  4. Standortbenennung Gorlebens vor 34 Jahren: 34 Jahre Lug und Trug – 34 Jahre Protest und Widerstand
    Am 22. Februar 1977 wurde der Standort Gorleben – als Nukleares Entsorgungszentrum – per Fingerzeig vom damaligen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht (CDU) benannt. Ausschlaggebend war nicht die zweifelhafte Geologie, sondern die...

Kommentieren

Meine aktuellen Infos nun hier:

Beiträge: blogs.ausgestrahlt.de

Nachrichtenauswertung auf www.ausgestrahlt.de

Die täglichen Infos sind kostenlos und werden über Spenden finanziert!

Kampagne
Tag X in Gronau
BISS misst…
...Radioaktivität bei Eckert & Ziegler in Braunschweig:

Nachrichten-Kanal

Den Anti-Atom-Nachrichtenkanal abonnieren:

Artikel abonnieren
Powered by
Easy Automatic Newsletter Lite v2.7.2
STÖRFALL-Kalender
social networks

Jetzt & Sofort:
contrAtom ist Trägerverband der Kampagne "Atomausstieg selber machen".
Partner
Wir sind offizieller Partner der:
Artikel-Archiv
Login