800 fordern: Fessenheim stilllegen! Jetzt!

Anlässlich des 26. Jahrestages der Tschernobyl-Katastrophe haben gestern hunderte Menschen mit einer Sternfahrt gegen das älteste Atomkraftwerk Frankreichs, das in Fessenheim direkt an der deutschen Grenze steht, protestiert: Nach Tschernobyl und Fukushima nur eine Wahl: Fessenheim stilllegen. Jetzt!

Fessenheim 29.04.2012In einer Schweigeminute gedachten die etwa 800 Atomkraftgegner der Reaktorexplosion in Tschernobyl am 26. April 1986. Seit Jahren wird die Stilllegung der zwei alten Meiler gefordert, die auf unsicherem Boden stehen. Das Erdbebenrisiko im Rheingraben und die Gefahr einer Überschwemmung bei einem Bruch des Deichs, der das Akw vom Rheinkanal trennt sind nicht ausreichend beachtet und können zu einem GAU führen.

  • Basel will sofortige Stilllegung des AKW Fessenheim
    4. April 2012 – Die Resultate der Stresstests zeigen eindeutig, dass bei einem Erdbeben oder einer Überflutung die Kühlmittel- und Stromversorgung des Atomkraftwerks im heutigen Zustand versagen könnten. Dieser Ansicht ist die Regierung der schweizer Stadt Basel – und fordert die sofortige Stilllegung des ältesten französischen AKW in Fessenheim.
  • Laufzeitverlängerung für ältestes AKW in Frankreich
    24. Juni 2011 – Das älteste französische Atomkraftwerk Fessenheim liegt nur wenige Kilometer von der deutschen Grenze entfernt am Rhein. Laut eines Medienberichtes wird Block 1 eine zehnjährige Laufzeitverlängerung bekommen – trotz massiver Sicherheitsbedenken. Am Sonntag wird gegen den Weiterbetrieb mit einer Menschenkette protestiert.

Quelle: fessenheimstop.org, AFP; 30.04.2012

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Artikel-Archiv