“Wir werden ihn stoppen. Du auch?” – Die Proteste gegen den erwarteten Atommülltransport nach Gorleben beginnen unmittelbar nach der Abfahrt im französischen Valogne – und werden wohl erst vor dem Tor zum Zwischenlager Gorleben enden. Ein Protestfahrplan für den Widerstand.

Wichtige Termine im Wendland / Lüneburg:

  • 24.11., 18.00 Uhr – Kundgebung “Der Castor ist los!” in Metzingen / B216, Anlaufpunkt und Infos zu den Aktionen
  • 25.11., 18.00 Uhr – Demonstration in Lüneburg, ab Clamartpark zum Bahnhof – www.hartbackbord.tk
  • 26.11., 12.30 Uhr – Große Protestkundgebung in Dannenberg – alle Infos auf www.gorleben-castor-2011.de

Der Castor soll am Donnerstag, 24.11. gegen mittag den französischen Verladebahnhof Valogne verlassen.

Camp Valogne
Camp französischer Aktivisten direkt am Abfahrtbahnhof des Castorzuges. Das Camp findet statt vom 22. bis zum 24. November (oder länger, falls erforderlich), um 11.00 Uhr findet am 24.11. eine Demo in Valogne statt, anschließend Blockadeaktionen – valognesstopcastor.noblogs.org

Südblockade 2011 – Berg/Pfalz
Egal wo er lang fährt – wir sind schon da! Im November soll der angeblich letzte Castor-Transport aus La Hague nach Gorleben rollen. Wir werden mit großen, gemeinsamen Gleisbesetzungen den Castor stoppen. Nicht erst in Gorleben, sondern schon hier im Süden! – www.castor-suedblockade.de

Wir kommen zu Zug – Wir stoppen den Castor vor Lüneburg!
Dieses Jahr werden wir den Castor schon vor seiner Ankunft im Wendland aufhalten. Wenn die Züge stehen, bilden wir auf den Gleisen der Transportstrecke eine Menschenblockade zwischen Uelzen und Winsen/Luhe d.h. auf der Strecke Hamburg-Hannover. In und um Lüneburg sind Mahnwache, Camp und Infopunkt. – www.wir-kommen-zum-zug.org

Ja! Wir stören – Aufruf wendländischer Aktionsgruppen
Wenn im November zum dreizehnten Mal ein Castorzug von LaHague ins Wendland rollt, dann werden die Aktions- und Protesttage zum Kristallisationspunkt einer Bewegung, die noch lange nicht da ist, wo andere sie sehen (wollen): am Ziel ihrer Träume? Nö. Am Ende ihrer Kraft? Das glaubt mal bloß nicht! Wir – unterschiedliche Aktionsgruppen aus dem Widerstand – werden uns mit vielen Menschen in das Castor-Geschehen einmischen – mit unterschiedlichen Ideen und Aktionsformen, alle auf ihre Weise. – www.ja-wir-stoeren.de

Ende im Gelände! Die Göhrde ist ein (Nadel-) Öhr
Mit vielen Menschen wollen wir los und an einer wilden widerStands-Mischung stricken – organisiert, aber flexibel und mit viel Raum für eigene Ideen. Losgehpunkte, Versorgungs- und Sammelorte nahe der Strecke sollen dafür sorgen, dass niemand verlorengeht und Leute sich immer wieder sammeln und gemeinsam losgehen können. Und das ist schon der ganze “Plan” – http://goehrde.ucrony.net/2011-4.html

Castor? Schottern!
Wir sind überzeugt: Es ist und bleibt richtig und notwendig, die Castorschiene im Wendland unbefahrbar zu machen, es ist richtig und notwendig, den Castor zu schottern. Nach Fukushima und der sogenannten Energiewende der Bundesregierung dürfen wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Ja! Wir stören weiter… Atomausstieg und Klimagerechtigkeit bleiben Handarbeit! – www.castor-schottern.net

Atomstaat stilllegen! weiträumig – unkontrollierbar – renitent
Es ist uns wichtig im November im Wendland genau die Kräfte ins Visier zu nehmen, die alltäglich zum Bestehen dieser Herrschaftsverhältnisse beitragen. Die Fahrzeugkonvois der Polizei gehören blockiert, ihr Kriegsgerät sabotiert, ihre Suppe versalzen und ihre Toiletten, die sollen sie ewig suchen. Die Ruhe in den Kasernen soll nicht lange wären – Pause muss ein Frendwort für die Handlanger_Innen der Atomindustrie werden. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten den Ordnungshüter_Innen ins Handwerk zu pfuschen. – http://www.castor2011.org

Atomkraft Wegbassen @ Wendland
Es wird wieder kalt, es wird wieder hart und es wird wieder nass werden. Wir aber wissen, dass wir keiner Regierung und keiner Partei trauen können. Ab 25.11. wird Atomkraft Wegbassen im Camp Hitzacker zu finden sein. Natürlich werden wir mit großen Musikfahrzeugen, mobilen Soundsystemen und sogar Rucksacksoundsystemen das Wendland mit toller Musik erfreuen. – atomkraftwegbassen.blogsport.de

Mit tausenden WiderSetzen
Die Wendländische Aktionsgruppe „WiderSetzen“ kündigt für den kommenden Castortransport in das oberirdische Zwischenlager Gorleben, Protestaktionen an. Gipfeln werden die Proteste in einer großen, bunten Sitzblockade auf den Gleisen der Castortransportstrecke. Unser Anlaufpunkt wird das Camp Hitzacker sein. Hier werden wir uns vermutlich am Freitag, den 25. November um 19.00 Uhr, das erste Mal treffen. – http://www.widersetzen.de/

X-1000malquer – Sitzblockade gegen Castor und Atomkraft
Wir werden ihn stoppen. Du auch? Sei mit dabei, wenn wir mit tausenden Menschen die Straße zwischen Dannenberg und dem Zwischenlager Gorleben mit einer großen, gewaltfreien Sitzblockade dicht machen. Treffpunkt für Trainings und Bezugsgruppen ist das Camp Gedelitz – www.x-tausendmalquer.de

  • Polizei erlässt Demonstrationsverbot im Wendland – Abfahrt des Castors veröffentlicht
    12. November 2011 – Dieses Jahr hält sich die Polizei einen enormen zeitlichen Korridor für den Castortransport offen: Ab Samstag den 26.11. bis zum 06.12. sind Demonstrationen entlang der Schienen- und Straßentransportstrecke verboten. Heute haben Atomkraftgegner mit einem “Unruhetag” erste Akzente gesetzt. Unterdessen ist die Abfahrtszeit des Castortransports bekannt geworden.

Quellen / Hinweis: die Texte entstammen den Aufrufen der jeweiligen Protestgruppen


Ähnliche Beiträge:

  1. Aufruf zu Castor Protestcamp in Wendisch Evern
    contrAtom ruft zu einem Protestcamp gegen den erwarteten Castortransport nach Gorleben direkt an der Transportstrecke bei Lüneburg auf. Ab Mittwoch, 23. November ist der Infopunkt geöffnet. Gemeinsam mit Lüneburger Anti-Atomgruppen...
  2. Röttgen zu Gorleben: Alles bleibt wie es ist / Castor 2011 kommt
    Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) hält am nächsten Castor-Transport nach Gorleben im November 2011 fest. Das sagte er heute in Hannover. Die BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg rechnet mit erneutem Massenprotest im Herbst...
  3. campact-Castor-Tour 2011 gestartet: Gorleben abwenden!
    Ende November rollt wieder ein Castor-Transport ins niedersächsische Zwischenlager Gorleben. Wir stellen uns quer – denn der Transport in das Zwischenlager zementiert den Standort Gorleben als Endlager für hochradioaktiven Atommüll....
  4. Wir kommen zum Zug – Wir stoppen den Castor vor Lüneburg
    Unter dem Motto: “Wir kommen zum Zug – Wir stoppen den Castor vor Lüneburg” wollen Lüneburger Aktionsgruppen eine Menschenblockade auf der Castor Transportstrecke zwischen Uelzen und Winsen durchführen. Zitate über...

Kommentieren

Artikel-Archiv

Meine aktuellen Infos nun hier:

Beiträge: ausgestrahlt.de/blog

Nachrichtenauswertung auf www.ausgestrahlt.de

zum Abo des Atomradars

Die täglichen Infos sind kostenlos und werden über Spenden finanziert!

Login